Wir sollten nachdenken und dann umdenken!

Trinkwasser ist kein Luxus, Trinkwasser ist ein lebensnotwendiges Elixier, welches der Gesunderhaltung unseres Körpers dient.

Hier haben wir Informationen für Sie gesammelt, die eigentlich nur die Spitze des Eisberges darstellen. Das ist die reale Welt, nichts beschönigt, nichts erfunden. Machen Sie sich Ihr eigenes Bild und schauen Sie sich die Berichte an. Wer dann immer noch der Meinung ist, unser Trinkwasser könne man bedenkenlos trinken, der soll es tun. Allen anderen können wir bei Lösung des Problems helfen.

Und wenn man versucht sich selbst zu helfen, sein eigener Wasserspezialist zu werden, dann kann das passieren was Sie direkt im nachfolgenden Artikel lesen.

Vertrauen Sie uns, wir verstehen uns als Ihr Trinkwassermakler und sind seit vielen Jahren gut ausgebildete Trinkwasserexperten. Wir prüfen und analysieren jeden Tag im Beisein der Interessenten das Leitungswasser. Darauf beruht unsere Erkenntnis, das unser Wasser bedroht ist. Wasser in Bergquellen-Qualität gibt es aus der Leitung nicht mehr, kann sich aber jeder leisten. Das können wir eindrücklich zeigen.

Dass wir dies nicht aus Profitgier tun, sehen Sie schon daran, dass wir Ihnen die Wasseranalyse kostenlos anbieten. Nutzen Sie diese Möglichkeit.

Aktuell: Juni 2020

Wiederholt Krankenhauskeim im Trinkwasser an der Mosel !!


Das sind keine Einzelfälle mehr und so langsam müsste sich jeder normal denkende Bürger auch einmal fragen: Stimmt das denn noch wirklich, mit unserem ach so guten Wasser?

Wir beschäftigen uns Tag für Tag mit dem Thema Trinkwasser und sehen und hören die Meldungen zu den vielen "Trinkwasserunfällen" jedes Jahr, landauf, landab. Es macht wirklich Sinn, einmal sein Wasser testen zu lassen.

Hier lesen Sie den Artikel aus der RHEIN-ZEITUNG dazu:
KLICK!

Und es gibt tolle Möglichkeiten, unabhängig von der Qualität des Leitungswassers wieder reines, sauberes Wasser aus der Leitung zu erhalten. Tag fürTag, in unbegrenzter Menge zum Trinken und Kochen.

Wasser in Bergquell-Qualität kann sich jeder leisten. Ohne Wasserkisten zu schleppen. Wir zeigen Ihnen, dass sich das auch jeder leisten kann.

Wir kommen gerne zu Ihnen und analysieren Ihr Wasser "live" und vor Ort, zeigen Ihnen, wie es tatsächlich darum besteht. 

 


Wasserfilter liefern abschreckende Ergebnisse!

Labortest zeigt: Kannen-Wasserfilter sind Brutstätte gefährlicher Keime*

* Quelle: Online-Bericht des STERN - Klick aufs Bild!


Die Ergebnisse sind einigermaßen abschreckend: In allen Fällen waren in dem Filterwasser mehr Keime enthalten als zuvor. Beim bekanntesten Hersteller solcher Filter war die Keimbelastung sogar so erhöht, dass sie den Grenzwert für Leitungswasser überschritt.

Wir von DeinWasser.de beraten Sie im Bezug auf die sinnvollen und dauerhaft sicheren Filtrationsmöglichkeiten mit den besten Preis-/Leistungsverhältnissen. Voraussetzung ist aber immer eine vorherige Wasseranalyse. Nur das macht Sinn. 



Januar 2020: Mikroplastik im Mineralwasser nachgewiesen!

Mit einem 15 Millionen Euro teuren Mikroskop kann die Forchheimer Forscherin Silke Christiansen Mikro- und Nanoplastik im Mineralwasser "hochauflösend" sichtbar machen.

Klick aufs Bild für den ganzen Artikel!

Es wird Zeit etwas zu unternehmen. Menschen müssen sich nicht wundern, wenn sich diese Dinge auf ihre Gesundheit auswirken. So langsam müsste doch jeder merken, dass hier etwas nicht stimmt.


24.10.2019: Trinkwasserunfall Villingen-Schwenningen, zum 3. Mal !!

Lesen sie den Artikel dazu !

Veröffentlicht am 24.10.2019  im "Schwarzwälder Bote"


18.7.2019 Trinkwasserunfall Pfalz

KATWARN-Meldung: KOLI-BAKTERIEN im Trinkwasser
Gut wer da vorsorgt und sich mit der derzeit modernsten, kompakten, und computergesteuerten Trinkwasser-Aufbereitungsanlage geschützt hat.

Alle, die hier in diesem betroffenen Gebiet diese Anlage besitzen, müssen sich keine Gedanken machen, müssen nichts abkochen, können bedenkenlos das Wasser aus der Leitung trinken - trotz des verseuchten Wassers. Jederzeit Trinkwasser in Bergquellqualität! Das ist einfach genial!

    


Glauben Sie wirklich mit dem Trinkwasser ist alles in bester Ordnung?

Hier veröffentlichen wir immer wieder aktuelle Berichte aus der Region Rheinhessen. Kurpfalz und Pfalz. Aber diese Meldungen gibt es in ganz Deutschland, nahezu tagtäglich.



Nur ein Beispiel von vielen:

April 2019 - Katwarn-Meldung

Trinkwasserunfall! Warnung an ganze Region!



Trinkwassersituation - von Profis recherchiert!

Wir verfolgen Tag für Tag die Berichterstattungen zum Thema Trinkwasserqualität und sind erstaunt, was hier alles zu Tage gefördert wird. Es ist leider wie so oft, es wird beschwichtigt und abgewiegelt. Die Realität sieht jedoch ganz anders aus.

Wir haben hier einige Berichte namhafter TV-Sender zusammengestellt. Machen Sie sich Ihr eigenes Bild. Für Fragen benutzen Sie einfach unser Kontaktformular, oder rufen Sie uns an. Klicken Sie auf die Bilder und sehen Sie selbst!

Das Verbraucherverhalten ist hier ähnlich wie bei den Menschen, die gerne rauchen. "Mir wir schon nichts passieren, ich trinke schon seit Jahren das Wasser!" Aber, genau wie beim Rauchen, sind es die vielen kleinen, tagtäglichen Dosen, die uns schädigen und darüber sollte man nicht hinwegsehen. Wir richten uns sowieso nur an die Menschen, denen das eigene Leben, die eigene Gesundheit es Wert sind, zumindest einmal ihr Wasser überprüfen zu lassen.

ZDF-FRONTAL21

Medikamente in unserem Trinkwasser!
…. wenn man bedenkt, was alles so in unserem Trinkwasser ankommt, kann es einem mulmig werden! Sehen und hören Sie, was und wie FRONTAL21 recherchiert hat.

SWR - Trinkwasser

Wie sauber ist unser Trinkwasser?
Aussagen und Erkenntnisse: Wenig Nitrat im Boden, bedeutet keine gute Ernte!
Wasser, dass länger als 4 Stunden in den Leitungen steht, enthält Blei!
Ohne Nitrat wird keine Gemüse knackig, … aber wir Verbraucher wollen es so!

Das Interview zum Buch!

Marion Schimmelpfennig im Interview zum Buch:

Sehr sehenswert und hoch interessant zum Thema: Die Wahrheit über unser Wasser

STIFTUNG WARENTEST Ausgabe 07/2018

Mineralwassertest - Das fiel im Test auf!

*Ist jedes Wasser noch „ursprünglich rein“?
Unserer Meinung nach: nein. Rückstände aus Landwirtschaft und Haushalten stellen
die ursprüngliche Reinheit infrage...]

 

*Enthält Mineralwasser
Keime?

Mitunter schon.  […. In Berg Quelle fanden wir etwas erhöhte Gehalte an Stäbchen-Bakterien, die etwa für Krebs- und Aids-Patienten, sehr Alte und Babys bedenklich sind. Ausgerechnet Berg Quelle ist für die „Zubereitung von Säuglingsnahrung“ ausge -lobt. Wegen des Keimbefunds sehen wir dies kritisch....]

*Ist Mineralwasser
mineralstoffreich?

Nein, längst nicht jedes. Seit einer EU-Reformvon 1980 muss Mineralwasser keinen
Mindestgehalt an Mineralstoffen mehr haben.....]

Mikroplastikteilchen

Weiter im Test von Stifung Warentest:

* Mikroplastik im Mineralwasser!
Wissenschaftler haben Kunststoffpartikel in Mineralwässern gefunden, vor allem in Wasser aus PET-Mehrwegflaschen.

Mehr als 100 Partikel pro Liter. Das Chemische und Veterinäruntersuchungsamt
Münsterland-Emscher-Lippe hat 34 Mineralwässer aus PETMehrweg-, PET-Einweg- und Glasflaschen sowie Kartonverpackungen auf Mikroplastik untersucht. Das Wasser
aus PET-Mehrwegflaschen enthielt mit Abstand die meisten Partikel. „Möglicherweise werden die Innenwände durch die Mehrfachverwendung spröde und Plastikpartikel sondern sich ab.

* Quelle: Test Stiftung Warentest, Ausgabe 07/2018.

Trinkwasser wird immer teurer, aber nicht besser

Gehe zu URL (go to url). Klick auf Bild zum Tagesschau.de Bericht

11.5.2018 Bericht auf Tagesschau.de
Verbraucher sollten die Trinkwassersituation in Deutschland Ernst nehmen und die Dinge mehr hinterfragen. Die immer und immer wiederkehrende Behauptung, unser Trinkwasser sei sauber, rein und unbedenklich, kann man so nicht mehr akzeptieren.
Dazu kommt, dass unser Trinkwasser immer teuer wird.  Woran liegt das?

Zitat: "Offiziell geht die Bundesregierung dem Bericht zufolge davon aus, dass ein Drittel der Messstellen im Bundesgebiet zu hohe Nitratwerte ausweist. Aus Sicht der knapp 6000 deutschen Versorgungsunternehmen ist die Lage jedoch erheblich kritischer, weil sie sich an der europäischen Wasser-Richtlinie orientieren und an einen niedrigeren Grenzwert halten müssen. Gemessen daran weisen fast alle Messstellen im Bundesgebiet zum Teil deutlich überhöhte Nitratwerte auf. "Es besteht dringender Handlungsbedarf", so Weyand. Auch eigene Messungen der Wasserwirtschaft hätten zu hohe Werte erbracht.


Mikroplastik kann menschlichen Zellen schaden

22.12.2017 Bericht auf Bild.de - Mikroplastik im Trinkwasser!

Mikroplastik ist jetzt auch im Trinkwasser angekommen. So wie Nitrat, Medikamentenrückstände und andere Chemikalien, sind die meisten Wasserwerke nicht im Stande, diese Stoffe auszufiltern - sie gelangen ungefiltert in unser Trinkwasser. Viele Verbraucher vergessen dabei oft, dass wir dieses Trinkwasser auch zum Kochen verwenden und diese Mikropartikel somit auch in unsere Nahrung gelangen.

Zitat aus dem Artikel: "Ein erstes Fazit ist beunruhigend: Mikroplastik kann Störungen in menschlichen Zellen verursachen. „Wir konnten nachweisen, dass die Partikel von den Zellen aufgenommen werden, sich dazwischen anreichern und die Kommunikation stören“, erklärt Grummt."

Gehe zu URL (go to url). Klick aufs Bild zum Bild.de Artikel!